Finance & Business

Nov 27 2021

Nordkorea: Schüler wegen Schmuggels von “Squid Game” zum Tod durch Erschießen verurteilt

Nordkorea: Schüler wegen Schmuggels von “Squid Game” zum Tod durch Erschießen verurteilt

27 Nov. 2021 13:06 Uhr

Weil er einen USB-Stick mit Aufnahmen der Netflix-Serie “Squid Game” ins Land geschmuggelt haben soll, ist ein Schüler in Nordkorea zum Tod durch Erschießen verurteilt worden. Ein Mitschüler, der den Stick gekauft hatte, muss eine lebenslange Haftstrafe absitzen. Sechs weitere Personen wurden zu jeweils fünf Jahren Zwangsarbeit verurteilt.

Ein Gericht in Nordkorea hat einen Schüler für die illegale Einfuhr einer südkoreanischen Fernsehserie zur Todesstrafe verurteilt. Diese soll durch ein Erschießungskommando vollstreckt werden. Der Mann hatte die populäre Netflix-Serie “Squid Game” ins Land geschmuggelt.

Medienangaben zufolge war der Schüler aus der Provinz Hamgyŏng-pukto aus China mit einer digitalen Kopie der Serie, die auf einem USB-Stick gespeichert war, in seine Heimat zurückgekehrt. Der junge Mann verteilte die Serie darauf an Interessenten.

Der Schüler, der die Kopie gekauft hatte, wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Sechs weitere Schüler, die sich die Show lediglich angesehen hatten, wurden zu fünf Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Beim Verhör hatten sie zugegeben, wer die Serie ins Land geschmuggelt hat.

In der Bildungsanstalt sollen aktuell Durchsuchungen stattfinden. Der Schulleiter, der Sekretär für Jugendarbeit und die Klassenlehrerin wurden nach Medienangaben entlassen.

Netflix entfernt zwei weitere Shows zur Besänftigung der Black Lives Matter-AktivistenNetflix entfernt zwei weitere Shows zur Besänftigung der Black Lives Matter-Aktivisten

Seit Anfang dieses Jahres gilt in Nordkorea ein striktes Importverbot für die in westlichen Staaten und in Südkorea produzierten Filme, Shows und Serien. Verstöße gegen die Regelung werden mit der Todesstrafe für die Einfuhr, das Verteilen, Aufbewahren und sogar Ansehen solcher Sendungen bestraft.

“Squid Game” wird von vielen als eine scharfe Kritik am Kapitalismus eingeschätzt. In Medienberichten hieß es sogar, dass nordkoreanische Journalisten die Serie hoch gelobt hätten, da diese die südkoreanische kapitalistische Kultur verurteile, die die Menschlichkeit zerstöre und eine Gesellschaft der Ungleichheit entlarve. Die Serie handelt von einer Gruppe von Menschen, die wegen finanzieller Schwierigkeiten gezwungen sind, an Überlebensspielen teilzunehmen.

Mehr zum Thema – Boykottrufe gegen Netflix in Indien wegen eines interreligiösen Kusses

Finance & Business

Nordkorea: Schüler wegen Schmuggels von “Squid Game” zum Tod durch Erschießen verurteilt Nordkorea: Schüler wegen Schmuggels von “Squid Game” zum Tod durch Erschießen verurteilt Nordkorea: Schüler wegen Schmuggels von “Squid Game” zum Tod durch Erschießen verurteilt Nordkorea: Schüler wegen Schmuggels von “Squid Game” zum Tod durch Erschießen verurteilt

Nordkorea: Schüler wegen Schmuggels von “Squid Game” zum Tod durch Erschießen verurteilt

Written by NSA


Apartment | Auto | Car | Credit | Insurance | Loan | News | Pharma | Real Estate | Rental | Travel | USA |