Finance & Business

Jan 4 2021

Iran setzt Öltanker unter südkoreanischer Flagge fest

REMMONT.COM

4 Jan. 2021 22:28 Uhr

Die Iranische Revolutionsgarde hat nach Angaben iranischer Medien am Montag einen unter südkoreanischer Flagge fahrenden Tanker in den Gewässern des Persischen Golfs konfisziert. Der Vorwurf der Umweltverschmutzung steht im Raum.

Der Tanker habe mit seiner Ethanol-Ladung die Gewässer im Persischen Golf verschmutzt und sei daher von der Küstenwache der Iranischen Revolutionsgarde in die Hafenstadt Bandar Abbas geleitet worden, teilte die Eliteeinheit der iranischen Streitkräfte am Montag nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur ISNA mit. Auf Fotos, die zahlreiche Medien veröffentlichten, ist ein Schiff zu sehen, das von Schnellbooten eskortiert wird. Der Tanker soll 7.200 Tonnen Ethanol geladen haben.

<!–[if IE 9]><![endif]–>Seemine am Rumpf eines irakischen Tankers entdeckt – Iran warnt vor US-Militärabenteuern am GolfSeemine am Rumpf eines irakischen Tankers entdeckt – Iran warnt vor US-Militärabenteuern am Golf

Bei dem Schiff soll es sich nach Angaben des Internetdienstes Marinetraffic.com um den Öltanker “Hankuk Chemi” handeln. Er war demnach auf dem Weg von Saudi-Arabien nach Fudschaira in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewesen. Dann soll er aber Kurs auf iranische Gewässer genommen haben, wo er sich aktuell noch befindet.

Die Crewmitglieder des Tankers, die aus Südkorea, Indonesien, Vietnam und Myanmar stammten, seien festgenommen worden. Das Schiff ist nun nach Angaben der Iranischen Revolutionsgarde im Hafen von Bandar Abbas. Die Angelegenheit werde jetzt an die Justizbehörden weitergeleitet, die die nötigen juristischen Schritte unternehmen werden, teilte die Eliteeinheit weiter mit.

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters soll es zwischen Teheran und Seoul zu Spannungen wegen iranischer Gelder gekommen sein, die aufgrund von US-Sanktionen bei südkoreanischen Banken derzeit eingefroren seien.

In der Region kam es zuletzt zu politischen Spannungen zwischen Teheran und Washington. Erst Sonntagabend wurde bekannt, dass der US-Flugzeugträger USS Nimitz doch noch im Persischen Golf verbleiben wird. Der geschäftsführende US-Verteidigungsminister Chris Miller hatte erst drei Tage zuvor angeordnet, dass der Flugzeugträger, auf dem sich laut US-Angaben bis zu 5.000 Soldaten befinden können, in die USA zurückkehren soll. Das Pentagon machte die Entscheidung nun mit der Begründung rückgängig, das Kriegsschiff bleibe wegen “der jüngsten Drohungen” des Iran gegen US-Präsident Donald Trump im Nahen Osten. Um welche “Drohungen” es sich genau handelt, bleibt unklar.

Mehr zum Thema – Iranisches Militär droht den USA: Angriffe auf US-Militär waren bis jetzt nur “Ohrfeigen”

© 2019-2020, All Rights Reserved, Finance & Business

Iran setzt Öltanker unter südkoreanischer Flagge fest Iran setzt Öltanker unter südkoreanischer Flagge fest Iran setzt Öltanker unter südkoreanischer Flagge fest

  • lasd inmate search, walmart careers
  • lasd inmate locator, walmart jobs
  • lasd inmate information, walmart application
  • lasd inmate info, walmart job application
  • lasd inmate search locator, apply for walmart
  • lasd inmate lookup
  • inmate locator lasd, walmart online application
  • lasdinmateinfo, walmart apply online
  • lasd inmate information center, walmart application login
  • lasd inmate, careers walmart
  • Written by NSA


    %d bloggers like this:
    Apartment | Auto | Car | Credit | Insurance | Loan | News | Pharma | Real Estate | Rental | Travel | USA |